• Stadtfest

    Stadtfest 2018: 14. - 16. September

  • alfeld-rockt.de - ständig fette Konzerte!

  • Lateinschule

    Eines der schönsten Gebäude der Stadt: rein ins Museum!

  • Wochenmarkt Alfeld

    jeweils Mittwoch und Sonnabend von 8.00 - 13.00 Uhr

Stadtfest 2018

Richtig fettes Programm über drei Tage!

Stadtfest in Alfeld vom 14.-16. September. Das bedeutet eine mittelalterlich geprägte Altstadt ganz im Zeichen einer bunten Mischung aus Spiel, Information und Unterhaltung – und ganz viel Kultur. Und natürlich einem Verkaufsoffenen Sonntag im ganzen Stadtgebiet. Geboten wird  ein spannendes Bühnenprogramm, eine Grüne Meile, eine Kirmes, ein Flohmarkt, viele Buden und Stände, eine kostenfreie große Kinderspielstraße und – natürlich - ein unterhaltsames Programm, bei dem Live-Bands so richtig loslegen. Der Sonntag ist verkaufsoffen.

Besonders stolz sind die Organisatoren vom Forum Alfeld Aktiv e.V. in jedem Jahr auf die ehrenamtlichen Aktivitäten, die sich rund um das Fest entwickeln und dem Alfelder Stadtfest seine besondere Note verleihen. Längst ist es eine gute Tradition, dass sich Vereine und Verbände in eigenen Themenstraßen präsentieren: Für die Jüngsten werden vom Stadtjugendring und Jugendpflege Alfeld in der Spielstraße am Sonnabend und Sonntag jeweils von 13.00 – 17.00 Uhr jede Menge kurzweilige Angebote zum Hüpfen, Werfen, Schminken und Spielen angeboten. Die Spielstraße verbindet den historischen Marktplatz mit dem Spielplatz an der Kalandstraße und damit auch dem Seminarparkplatz. Dieses kostenfreie Angebot des Stadtjugendringes Alfeld, der die Aktionen vieler Vereine, Ehrenamtlicher und Initiativen bündelt, ist eines der absoluten Highlights und wird Jahr für Jahr von seinen Besuchern gelobt. Wer die Freude der Kinder erlebt und gemeinsam mit ihnen ein paar sorglose Spielstunden verbracht hat, freut sich schon aufs nächste Jahr. Die Besonderheit ist: die Angebote sind allesamt vollkommen kostenfrei und dokumentieren das hohe ehrenamtliche Engagement und die Kinderfreundlichkeit in Alfeld. Richtig rund geht es von Freitag-Sonntagabend auf der Kirmes auf dem Seminarparkplatz. Tagsüber sind die dort aufgebauten Fahrgeschäfte und Stände ein Familienmagnet und abends ein Treffpunkt der Jugend. Die kleine Kirmes versorgt ihr Publikum mit den neuesten Hits der Charts und jeder Menge Spaß.
Rund um die Landwirtschaft, Jagd und Forst informiert die Grüne Meile in der Holzer Straße – dort warten am Sonntag viele Selbstvermarkter aus der Region mit ihren frischen und gesunden Produkten auf ihr Publikum. 

Hinzu kommen viele Vereine und Verbände, die sich auf dem Stadtfest mit Ständen und/oder  in ihren Ladenlokalen präsentieren. Beispielhaft sind hier das Seniorenbüro, der Tierschutzverein, die Tewes-Stiftung, der Kinderschutzbund und der Lions-Club zu nennen. 

Das Bühnenprogramm
Ab Freitagabend ist die Bühne frei für die unterschiedlichsten Darbietungen. Von der Top-40-Band zum Jazz, vom Orchester zum Solisten, von lokal zu überregional zu international wird die Bühne ordentlich bespielt. „Was für eine glühende Show aus rohem Blues & Rock von absoluten Profis!  Ein toller Look, eine super Einstellung & was für ein Klang!“, die Lobenshymnen über die erste Band des Alfelder Stadtfestes 2018 sind hymnisch. Black Market III sind eine zig-fach prämierte Band aus San Diego und wird am Freitag ab 20.00 Uhr dem Alfelder Marktplatz ihren Stempel aufdrücken. Eigene Stücke aber auch Cover von  Led Zeppelin oder Neil Young – und sicher auch Tito & Tarantula – so einen Opener hatte das Alfelder Stadtfest noch nie... www.blackmarketiii.com
Ab 22.00 Uhr übernehmen dann Monkey Train das Zepter. Das Konzept der Alfelder Band ist schnell auf den Punkt gebracht: „jeder Ton wird “analog“ mit Saiten, Fellen und Stimmbändern erzeugt. ...It’s only Rock’N’Roll but we like it“, erklärt Gitarrist Uwe Partsch. Und der Erfolg gibt den Trains recht: sie sind gern gesehener Gast auf den Bühnen Niedersachsens. Hier darf nach den besten Rockcovern mitgerockt, mitgesungen und mitgetanzt werden. https://de-de.facebook.com/MonkeyTrain/

Sonnabend eröffnet um 14.00 Uhr die Tanzschule Schuppmann das Bühnenprogramm. Mit viel Spaß am Tanz und Bewegung werden mehrere sich mehrere Gruppen der Tanzschule präsentieren. https://schuppmann.de Um 15.00 Uhr übernimmt dann die Musikschule Alfeld die Bühne und wird einige Beispiele des musikalischen Schaffens dieser wichtigen Alfelder Institution geben. http://www.musikschule-alfeld.de 
Ab 16.00 Uhr heißt es dann „Partyalarm“ mit Marcel Blümner. Hier gibt es Musik satt und launige Moderation. https://de-de.facebook.com/partyalarmmarcel.blumner/ 
Im Hintergrund der Bühne wird dann schon bald fleißig gewerkelt, denn es gilt, dass Equipement des Headliners in Stellung zu bringen. Und der steht schon seit einem Jahr fest. ME and the Jokers haben den Marktplatz im letzten Jahr derartig gerockt, das sie vom Fleck weg für 2018 verpflichtet werden mussten. Die Band ist tief mit der Region verwurzelt. Bandleader Jan Siegfried hat in Gronau und Alfeld seine Jugend verbracht und bereits damals in zahlreichen Bands wie Voice B. und Morain mitgewirkt. Jokers-Sängerin Arwen Schweitzer lebt in Alfeld und ist in den vergangenen Jahren mit Jan Siegfried als Marry Jokers regelmäßig beim Alfelder Stadtfest und anderen Veranstaltungen in der Region aufgetreten. Nun bringen die beiden 5 weitere Musiker mit, um das Alfelder Publikum vier Stunden lang mit den besten Songs, den größten Partyhits und den schönsten Balladen der Musikgeschichte zu unterhalten. Mit ihrem Repertoire von über 400 Pop- und Rocksongs, Partyklassikern, Tanzstandards und aktuellen Charthits, ist die Band in der Lage, für jede Veranstaltung ein maßgeschneidertes Musikkonzept zu erstellen. www.meandthejokers.de

Sonntag um 11.00 Uhr geht es mit Schwung in den Frühschoppen. Für den sorgt das Starlight Swing Orchestra. Bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein erklingen die Hits der Swing Legenden Duke Ellington, Count Basie und Glenn Miller und lassen die Zuhörer in die Welt der Big Band Musik eintauchen. www.starlightswingorchestra.de
Dann betritt Jule Ostrowski aus Alfeld die Bühne. Bereits mit 3 Jahren war sie festes Mitglied im Kinderchor ihrer Mutter. Mit 6 Jahren kam die Geige, welche bis heute blieb, aber immer nur als Nebenrolle. Denn mit 13 nahm Jule professionellen Gesangsunterricht und sang klassische Lieder. Das erweiterte ihren Musikhorizont, doch blieb die Liebe zur modernen Musik. Inzwischen ist Jule 21, spielt Gitarre, covert liebend gern moderne Popsongs und versieht diese mit ihrer eigenen Note, ohne zu sehr vom Originaltitel abzuweichen. Früher noch als Mitglied im Kinderchor, steht Jule schon seit Jahren in erster Reihe und singt Solo oder mit Begleitung unterschiedlicher Musiker auf Hochzeiten, Taufen und auf dem Alfelder Stadtfest...
Um 13.30 Uhr wird der Musikzug der FF Föhrste die Bühne entern. Richtig gute Blasmusik, schmissig vorgetragen mit einem Repertoire von Klassik bis Pop. Die Föhrster sind gern gesehene Musikanten bei vielen Veranstaltungen und wissen mit ihrem reichen Repertoire immer wieder aufs Neue zu begeistern. /www.feuerwehr.foehrste.de
Danach steht schon die Tanzschule Pattke in den Startlöchern, die mit ihrem Bühnenprogramm einen tänzerischen Überblick über ihr Tanzschulprogramm geben wird,  www.tanzstudio-pattke.de
Um 15.30 Uhr tritt das Bläsercorps der Jägerschaft Alfeld auf. Das Bläsercorps der Jägerschaft Alfeld wurde 1957 gegründet. Es pflegt, vermittelt und bewahrt das jägerische Brauchtum. Bei dem Auftritt wird ein Jagdablauf erzählerisch dargestellt, der von den Jagdhornbläsern mit den dazu passenden Jagdsignalen musikalisch begleitet wird. Ein Beitrag, den man so auf der Stadtfestbühne auch noch nicht gesehen und vor allem gehört hat. www.blaesercorps-js-alfeld.de

Das gilt auch um 16.00 Uhr für den Abschluss-Act des diesjährigen Stadtfestes. Auf ihrem Debut-Album „Kiosque“ reist die deutsch-französische HipHop Band Passepartout durch das Mississippi-Delta, tanzt Salsa in Cuba, fließt durch den Strom im Atlantik, macht sich die Straßen Frankreichs zu eigen und schlittert knapp an der Jamaikanischen Sonne vorbei, um im Weltraum tief zu rollen. Bei aller Tiefgründigkeit nehmen die Großstadtcamper sich nicht zu ernst und trotz selbst ernanntem VIP-Status selber auf die Schippe. In dieser bunten Tüte aus Rap, Soul, Jazz und Rock ’n Roll ist für jeden was dabei. www.passepartoutcrew.de

Unschwer zu erkennen, dass auch bei diesem Stadtfest wieder für jeden was dabei ist. So wie Alfeld halt ist. Bunt, vielfältig und immer auch ein wenig schräg....;-)


Flohmarkt 
Einen richtigen Flohmarkt zu organisieren – also Trödel, Kurioses und Schräges – das hat sich die Firma Nürnberger vorgenommen. Platz dafür ist in den Straßen Unter der Kirche, Winde, und Paulistraße. Wer dort mitmachen möchte kann sich unter 0151 51221882 anmelden oder Infos bekommen. Der Flohmarkt wird Sonnabend ab 15.00 Uhr bis Sonntagabend geöffnet sein.

Langer Samstag - Verkaufsoffener Sonntag
Zum Alfelder Stadtfest gehört auch ein ausgiebiger Einkaufsbummel. Die Geschäfte bereiten sich mit attraktiven Angeboten und -aktionen auf dieses große Fest vor. 
Die historische Altstadt mit über 140 Geschäften, Dienstleistern und anspruchsvollen gastronomischen Betrieben präsentiert sich wiederum als wichtige überregional ausstrahlende Einkaufsstadt. Über 1.400 kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Citynähe sorgen dafür, dass bereits die Anfahrt Nerven schonend verlaufen kann. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, findet mit dem Metronom einen Partner, der eine gute Verbindung sowohl in Nord- als auch in Südrichtung herstellt. 
Ergänzt wird das Stadtfestangebot durch viele Stände, die vom guten Wein über vielerlei Speiseangebote bis zur Beratung, Informationen und Kunsthandwerk eine Menge Interessantes bieten. So ist vom 14. – 16. September in Alfeld (Leine) für eine Menge Unterhaltung für Menschen jeden Alters gesorgt und die Stadt freut sich auch in diesem Jahr auf seine kleinen und großen Gäste. 

Programm zum Downloaden...